Zurück 

Datenschutzerklärung des Postbus Shuttle

Gültig ab 01.04.2021

zum Archiv: weitere Versionen

Über Uns

„Postbus Shuttle“, ist ein Geschäftsfeld der Österreichischen Postbus Aktiengesellschaft. “Postbus Shuttle“ bietet Ihnen ein flexibles Mobilitätsservice, dass Sie bequem und unkompliziert zu Ihrem Ziel bringt – und das zu einem günstigen Preis. Die Österreichische Postbus Aktiengesellschaft ist ein Unternehmen der ÖBB.

Unsere Botschaft

Kundenzufriedenheit hat für uns oberste Priorität. So ist uns der Schutz Ihrer Daten besonders wichtig. Für das Vertrauen, dass Sie in uns setzen, indem Sie uns Ihre Daten zur Verarbeitung übergeben, bedanken wir uns. Zum Zeichen dafür, dass wir Ihre Rechte sowie Ihre Privatsphäre achten, haben wir unsere Grundsätze formuliert, die für uns bei der Verarbeitung Ihrer Daten gelten:

  • Wir legen großen Wert auf Transparenz bei der Verarbeitung Ihrer Daten. Daher haben wir besonderes Augenmerk auf unsere Datenschutzerklärung gelegt, um Ihnen die notwendigen Informationen wie wir mit Ihren Daten umgehen, zukommen zu lassen.
  • Es ist uns wichtig, dass Sie wissen, zu welchen Zwecken wir Ihre Daten verwenden und wann wir diese speichern. Wir informieren Sie in unserer Datenschutzerklärung wie und in welchem Umfang wir Ihre Daten verarbeiten.
  • Wir verarbeiten Ihre Daten nur im erforderlichen Ausmaß und verwenden diese ausschließlich für rechtmäßige und gerechtfertigte Zwecke.
  • In bestimmten Fällen fragen wir Sie, ob Sie in die Verwendung Ihrer Daten einwilligen. In diesen Fällen entscheiden Sie selbst, wie und wann wir Ihre Daten verwenden. Beispielsweise werden wir Ihnen nie unerwünscht elektronische Werbung zusenden. 
  • Unser Ziel ist es, uns laufend zu verbessern. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Bedenken haben.
  • Wir leben unsere Grundsätze, ganz besonders im Bereich Datenschutz. Informieren Sie sich in den nächsten Abschnitten dieser Datenschutzerklärung, wie wir Ihre Daten im Zuge unserer unterschiedlichen Datenanwendungen verarbeiten.

Wann gilt diese Datenschutzerklärung?

Die Datenschutzerklärung gilt für alle, die ein Service mit dem “Postbus Shuttle“ buchen und / oder in Anspruch nehmen, eine Fahrtanfrage durchführen oder mit uns in Kontakt treten.

Wir entwickeln unsere Leistungen, Dienstleistungen und Services ständig weiter. Deshalb werden wir auch die Datenschutzerklärung fortlaufend adaptieren. Wir stellen jedoch sicher, dass für Sie immer die jeweils aktuelle Version verfügbar ist.

Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Die Österreichische Postbus Aktiengesellschaft, FN 250198p, Am Hauptbahnhof 2, 1100 Wien, Telefon +43 5 1717 ist die datenschutzrechtlich Verantwortliche im Sinne von Artikel 4 Ziffer 7 DSGVO. Die DSGVO versteht unter einem Verantwortlichen eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Was verstehen wir unter personenbezogenen Daten?

Unter personenbezogenen Daten verstehen wir alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen sonstigen Merkmalen im speziellen Einzelfall (zB Stimme) als gerade diese natürliche Person identifiziert werden kann. Darunter fallen daher jedenfalls jene Daten, die Ihnen als Kunden zugeordnet werden können. Beispielsweise sind Ihr Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Buchungscode, Ticketcode oder Ihre Kundennummer personenbezogene Daten.

Anlässe, Zwecke und Quellen, aus denen personenbezogene Daten stammen

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung nach Artikel 6 DSGVO besteht entweder in der Vertragserfüllung, in der Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, Ihrer vorherigen Einwilligung oder unseren überwiegenden berechtigten Interessen, die auch die Verarbeitung zu einem weiteren Zweck miteinschließen kann.

Daten, die Ihrer Person zugeordnet werden können, können aus folgenden Anlässen, Zwecken und Quellen herrühren:

  • Wenn Sie eine Reise der Österreichischen Postbus Aktiengesellschaft für das „Postbus Shuttle“ buchen und / oder in Anspruch nehmen, eine Fahrtanfrage durchführen und uns Feedback geben.
  • Wenn Sie in unserer App ein Postbus Shuttle-Konto erstellen (diese ist für unser Service verpflichtend anzulegen.
  • Wenn Sie das Shuttle Interface nutzen.
  • Im Anlassfall, wenn eine Kontaktaufnahme mit Ihnen erforderlich sein sollte (beispielsweise großflächiger Ausfall von Bussen).
  • Wenn Sie Werbung (beispielsweise Newsletter, Produkt- & Angebotsinformationen etc.) oder sonstige Informationen von uns erhalten wollen oder an unseren sonstigen Aktivitäten und Kampagnen teilnehmen möchten (beispielsweise an Gewinnspielen, Kundenbefragungen, Aktionen oder Vergünstigungen, etc.).
  • Wenn Sie sich mit Fragen, Wünschen, Anregungen, Beschwerden, Kritik oder sonstigen Hinweisen (zB Störungen) an das Postbus Shuttle Kundenservice wenden.
  • Wenn Sie Ihre Rechte als Fahrgast geltend machen, es um eine Fahrgeldnachforderung geht oder Sie einen Antrag auf Rückvergütung / Entschädigung eingebracht haben.
  • Für statistische Untersuchungen, um unsere Services oder Systeme zu verbessern, wobei die Ergebnisse dieser Untersuchungen keinesfalls einen Rückschluss auf Ihre Person zulassen
  • Im Zuge der unternehmensinternen Risikoanalyse.

Information der betroffenen Personen nach den Artikeln 12ff der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Gemäß den Bestimmungen der Artikel 12ff DSGVO möchten wir Sie gerne über die nachfolgenden Themen informieren: Die Österreichische Postbus Aktiengesellschaft FN 250198p, Am Hauptbahnhof 2, 1100 Wien, Telefon +43 5 1717 ist die datenschutzrechtlich Verantwortliche im Sinne von Artikel 4 Ziffer 7 DSGVO. Bei Fragen zum Datenschutz oder zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten, wenden Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten.

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragte:
Am Hautbahnhof 2, 1100 Wien
E-Mail: datenschutz.postbus@pv.oebb.at

In folgenden Fällen und zu folgenden Zwecken werden durch uns selbst gemäß Artikel 13 DSGVO personenbezogene Daten erhoben:

Wenn Sie

  • eine Fahrt online oder telefonisch buchen
  • ein Postbus Shuttle Konto anlegen
  • eine Fahrtanfrage durchführen
  • das Shuttle Interface nutzen
  • einen Antrag auf Rückvergütung und Entschädigung einbringen;
  • das ÖBB-Kundenservice oder Kundenbüro für sonstigen Services oder Anfragen in Anspruch nehmen;
  • durch uns kontaktiert werden (zB Änderung der Fahrtbedingungen)
  • uns ein Feedback nach der Fahrt geben
  • an Gewinnspielen, einer sonstigen Kampagne, Maßnahme zur Direktwerbung oder an einer Kundenbefragung teilnehmen, vorausgesetzt Sie haben im Vorfeld Ihre Einwilligung erteilt

Unser Service wird auch über ausgewählte Kooperationspartner angeboten. In diesem Fall erfolgt die Datenerhebung durch den Kooperationspartner im Sinne von Artikel 14 DSGVO. Als Kooperationspartner setzen wir derzeit die ÖBB-Personenverkehr AG ein. Im Zuge der Ticketbuchung für eine konkrete Zugfahrt (dh Buchung eines Tickets zu Ihrem Reiseziel und retour) wird Ihnen das Service ÖBB Shuttle dann automatisch angeboten, wenn dieses Service an Ihrem Reiseziel verfügbar ist. Die Transferleitung erfolgt durch die Österreichische Postbus Aktiengesellschaft oder durch von uns beauftragte Dritte. Im Rahmen der Kooperation werden von der ÖBB-Personenverkehr AG folgende Daten zur Verfügung gestellt:

  • Name des Buchenden
  • Anzahl der Fahrgäste
  • Abholort und Abholzeit
  • Ankunftsort und Ankunftszeit
  • Daten zur Validierung
  • Bezahlmethode und Fahrpreis je Buchung

Sollten wir den Service nicht selbst erbringen, setzen wir zur Leistungserbringung Dritte (beispielsweise ortsansässige Taxiunternehmen am Reiseziel) ein, an die im Anlassfall die zuvor genannten Daten weitergegeben werden.

Sowohl mit der ÖBB-Personenverkehr AG (soweit es die Zugleistung betrifft) als auch der Österreichischen Postbus Aktiengesellschaft sowie der durch uns beauftragte Dritte (soweit es die Transferleistung betrifft) führen diese Leistung in eigener datenschutzrechtlicher Verantwortung durch. Das hat zur Konsequenz, dass Sie insbesondere Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche /Rechte (beispielsweise ein datenschutzrechtliches Auskunftsbegehren) gegenüber der Österreichischen Postbus Aktiengesellschaft, der ÖBB-Personenverkehr AG und den beauftragten Dritten gesondert ausüben müssen.

Reklamationsfälle und sonstige Anfragen werden wir, wenn Sie dies möchten, auch gerne im Anlassfall an den die ÖBB-Personenverkehr AG bzw. an den beauftragten Dritten weiterleiten.

Die zu diesen Zwecken verarbeiteten Daten werden im Anlassfall und je nach Verwendungszweck den nachfolgenden Kategorien von Empfängern bekannt gegeben:

An

  • die Regulierungsbehörden im Falle eines Schlichtungsverfahrens (zu Zwecken der Einhaltung der eisenbahnrechtlichen Vorschriften und Berechtigungen, Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).
  • den beauftragten Rechtsvertreter im Falle von zivilrechtlichen Streitigkeiten (aufgrund unserer berechtigten Interessen, die in der Verteidigung von Rechtsansprüchen bestehen, Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
  • die im Einzelfall sachlich und örtlich zuständige Verwaltungsbehörde (insbesondere auch Finanzbehörden, Führerscheinbehörden, Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH oder Gewerbebehörden) zu Zwecken der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Berechtigungen, Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
  • das im Einzelfall sachlich und örtlich zuständige Gerichte oder im Einzelfall zuständige sonstige Behörde (aufgrund unserer berechtigten Interessen, die in der Verteidigung von Rechtsansprüchen bestehen, Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
  • das von der Verantwortlichen beauftragte Inkassounternehmen zur Einbringlichmachung von offenen Forderungen aufgrund unserer berechtigten Interessen, die in der Verteidigung von Rechtsansprüchen bestehen, Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
  • den Wirtschaftstreuhänder zum Zwecke der Auditierung (zu Zwecken der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, insbesondere der geltenden aktienrechtlichen Bestimmungen, Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).
  • an unsere beauftragten Auftragsverarbeiter, wenn diese in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeiten. (Aufgrund unserer berechtigten Interessen, insbesondere zur Verbesserung, Vereinfachung und Wartung unserer Datenbanksysteme, Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unsere Datenverarbeitung erfolgt daher insbesondere auf Grundlage der nachfolgend nochmals zusammengefassten rechtlichen Rahmenbedingungen (idgF):

  • Verordnung EU 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr (Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), insbesondere Artikel 6 Abs. 1 lit. a (Einwilligung), lit b. (Vertragsvollzug), lit. c DSGVO (gesetzliche Berechtigung oder Verpflichtung), lit. f (berechtigte Interessen) sowie Abs. 4 (Verarbeitung zur weiteren Zwecken);
  • Verordnung des Bundesministers für öffentliche Wirtschaft und Verkehr über den Zugang zum mit Kraftfahrzeugen betriebenen Personenbeförderungsgewerbe (Berufszugangsverordnung Kraftfahrlinien- und Gelegenheitsverkehr - BZP-VO), BGBl. Nr. 889/1994 idgF;
  • Verordnung über die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Kraftfahrlinienverkehr (BGBl. II Nr. 47/2001) idgF;
  • Verordnung Nr. 181/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Februar 2011 über die Fahrgastrechte im Kraftomnibusverkehr und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004;
  • Gewerbeordnung 1994;
  • Im Anlassfall Strafprozessordnung 1975;
  • Einführungsgesetz zu den Verwaltungsverfahrensgesetzen 2008;
  • Verwaltungsstrafgesetz 1991;
  • Allgemeines Verwaltungsverfahrensgesetz 1991;
  • Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesamten deutschen Erbländer der Österreichischen Monarchie;
  • Telekommunikationsgesetz 2003;
  • EU- Richtlinie über Zahlungsdienste im Binnenmarkt, zur Änderung der Richtlinien 2002/65/EG, 2009/110/EG und 2013/36/EU und der Verordnung (EU) Nr. 1093/2010 sowie zur Aufhebung der Richtlinie 2007/64/EG (PSD2);
  • Bundesgesetz über allgemeine Bestimmungen und das Verfahren für die von den Abgabenbehörden des Bundes, der Länder und Gemeinden verwalteten Abgaben (Bundesabgabenordnung, BAO);
  • Bundesgesetz über besondere zivilrechtliche Vorschriften für Unternehmen (Unternehmensgesetzbuch, UGB);
  • Bundesgesetz über Fernabsatz- und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge (FAGG) BGBl. I Nr. 33/2014 idF BGBl. I Nr. 83/2015 idgF;
  • Bundesgesetz vom 8. März 1979, mit den Bestimmungen zum Schutz der Verbraucher getroffen werden (Konsumentenschutzgesetz – KSchG), BGBl. Nr. 140/1979 idgF;
  • Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und Besonderen Beförderungsbedingungen (BBB) der Verantwortlichen und ihrer Kooperationspartner.

Wir beabsichtigen nicht personenbezogene Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln.

Speicherdauer: Allgemein werden personenbezogene Daten durch uns nur im unbedingt erforderlichen Ausmaß gespeichert und grundsätzlich nach Ablauf der gesetzlichen zivilrechtlichen Verjährungsfrist von drei Jahren (z.B. Kundenkorrespondenz) bzw. im Falle von rechnungsrelevanten Daten nach sieben, maximal 10 Jahren (z.B. gebuchte Tickets, Jahreskarten) gemäß § 212 UGB oder §§ 132f iVm 207ff BAO gelöscht. Eine längere Aufbewahrungsdauer findet nur im gerechtfertigten Einzelfall, beispielsweise aus dem Grunde einer noch andauernden zivilgerichtlichen oder behördlichen Auseinandersetzung statt.

Im Einzelnen wollen wir gerne die folgenden unterschiedlichen Themengebiete hervorheben:

  • Sofern es sich um rechnungsrelevante Daten aufgrund von sonstigen Ticketkäufen, Anträgen auf Rückvergütung, Fahrgeldnachforderungen handelt, werden diese Daten zehn Jahre lang gespeichert.
  • Ansonsten heben wir die Ihnen zuordenbaren Daten für einen Zeitraum von drei Jahren auf, wie beispielsweise eine Kundenkorrespondenz, Inanspruchnahme von sonstigen Serviceleistungen, die bloße Teilnahme an Gewinnspielen, Kampagnen oder Kundenbefragungen.
  • Widerruf einer Einwilligungserklärung oder Geltendmachung eines Widerspruchs zu Direktmarketing gemäß Artikel 21f DSGVO (Blacklist): Eine Löschung dieser Information kann nicht erfolgen, zumal wir diese als Negativliste führen und damit sicherstellen, dass Sie gerade keine Werbeangebote durch uns erhalten.
  • Im Falle der Aufhebung Ihrer Registrierung werden Ihre Zugangsdaten, Passwort, E-Mail-Adresse, und Telefonnummer deaktiviert. Ihre Mitteilung wird spätestens 3 Jahren nach der Deaktivierung gelöscht.

Ihre Rechte

1. Sie als im Einzelfall betroffene Person sind berechtigt, folgende Betroffenenrechte gegenüber uns geltend zu machen, wenn wir der Verantwortliche der Datenverarbeitung sind:

  • Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO): Sie haben das Recht eine Auskunft darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten über Sie erhoben und bei uns vorhanden sind.
  • Recht auf Berichtigung und Löschung (Artikel 16 DSGVO): Sie haben das Recht auf Berichtigung allenfalls unrichtiger Daten, die Ihre Person betreffen (zB Schreibfehler).
  • Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO): Sie haben das Recht, dass personenbezogenen Daten gelöscht werden, sofern diese Löschung durch die in Artikel 17 DSGVO vorgesehenen Anwendungsfälle gedeckt ist, beispielsweise dann, wenn wir Daten zu Unrecht verarbeiten würden.
  • Recht auf Einschränkung (Artikel 18 DSGVO): Sie haben das Recht der betroffenen Person vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die Voraussetzungen des Artikels 18 DSGVO vorliegen.
  • Recht auf Datenportabilität (Artikel 20 DSGVO): Sie haben das Recht der betroffenen Person, die von ihr bereit gestellten Daten in einem interoperablen Format zu erhalten.
  • Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO): Sie haben das Recht der betroffenen Person einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu erheben, sofern die Voraussetzungen des Artikels 21 DSGVO vorliegen.

Wenn Sie ein Betroffenenrecht geltend machen möchten, kontaktieren Sie uns. Dazu stehen Ihnen die folgenden Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:
Österreichische Postbus Aktiengesellschaft
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien
E-Mail: datenschutz.postbus@pv.oebb.at

Bitte fügen Sie Ihrem Antrag folgende Informationen bei:

  • Eine Kopie/Scan eines amtlichen Lichtbildausweises mit Angabe Ihres Geburtsdatums (z.B. Personalausweis, Führerschein oder Reisepass) und
  • Für das Postbus Shuttle-Konto hinterlegte E-Mail-Adresse.

Dies deshalb, weil wir bevor wir Ihre Aufforderung beantworten bzw. die notwendigen Veranlassungen setzen können, Ihre Identität prüfen müssen. Diese Identitätsprüfung hat zum Zweck, dass wir Ihre tatsächliche Eigenschaft als betroffene Person feststellen können, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten nicht unberechtigten Dritten bekannt gegeben werden (Missbrauchsgefahr). Sobald wir Ihre Aufforderung erhalten und Sie uns Ihre Identität nachgewiesen haben, werden wir ihre Aufforderung innerhalb von vier Wochen beantworten. Für den Fall, dass wir im Zuge der Beantwortung bestimmte Fragen haben, werden wir Sie kontaktieren und Sie um Mitwirkung und Mithilfe ersuchen.

2. Darüber hinaus haben Sie das Recht eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde gemäß §§ 24ff DSG und Artikel 77ff DSGVO einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, wir würden gegen Verpflichtungen nach der Datenschutzgrundverordnung verstoßen.

Kontaktdaten:

Österreichische Datenschutzbehörde,

1030 Wien, Barichgasse 40-42

Telefon +43 1 521 52-25 69

E-Mail: dsb@dsb.gv.at

www.dsb.gv.at

3. Widerruf einer erteilten Einwilligung

Falls die uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu einem bestimmten Zweck erteilt haben, haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Allgemeine Themen zu unserer App

  • Wir speichern die Reiseroute zu Ihrem Ticketkauf bzw. Ihrer Buchung, damit Sie jederzeit den genauen Verlauf Ihrer Fahrt kennen und nachvollziehen können. Diese Informationen dienen auch als Buchungsbestätigung.
  • Bloße Fahrtanfragen, die zu keinem Ticketkauf geführt haben, werden zur Verbesserung unserer Services abgespeichert.
  • Es ist unser Bestreben, Sie jederzeit bestmöglich zu informieren, damit Sie rechtzeitig auf Änderungen der Reisedaten reagieren können.
  • Sie finden als erstes Angebot immer das Angebot mit dem besten Preis.
  • Die Buchung einer Fahrt kann elektronisch über die App oder telefonisch über das Kundenbüro erfolgen.
  • Auch können Sie unser Service bei unseren Partnern (z.B. Hotelbetriebe, Ärzte oder Gemeinden) buchen, die über ein sogenanntes Shuttle Interface verfügen. Die Buchung erfolgt in diesem Fall vor Ort über die Mitarbeiter unserer Partner.

Wir haben bei der Konzeption unseres Services darauf Augenmerk darauf gelegt, dass Daten nur im unbedingt erforderlichen Ausmaß erhoben und verarbeitet werden.

Wesentlich in diesem Zusammenhang sind bei der Nutzung unserer App

  • Vor- oder Benutzername sowie optional der Zuname
  • Kunden und User-ID
  • Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Passwort
  • Erteilte Zustimmungen zu den AGBs,
  • Ticketinformationen, Informationen zur gebuchten Reise inkl. Angaben zu den Reisenden,
  • Geräteinformationen sowie IP-Adresse (bei An- und Abmeldung sowie Änderung der bekannt gegebenen Daten)
  • Favoriten,
  • Art der Bezahlung
  • Echtzeitinformationen vor, während und nach der Fahrt (insbesondere Änderung der Abfahrts- und Ankunftszeit, gänzlicher Ausfall, Ein- und Ausstiegsinfo),
  • Standortinformationen zum Zwecke der Ticketbuchung oder Verbindungsabfrage, wenn der Funktionalität zugestimmt wurde
  • Startadresse, Zieladresse, Einstiegshaltepunkt, Ausstiegshaltepunkt
  • Protokollierungsdaten

Informationen zum Postbus Shuttle-Konto

Beginn der Änderungen zur vorherigen Version

Die Nutzung unserer App setzt voraus, dass Sie ein Postbus Shuttle-Konto anlegen. Buchungen oder Fahrtabfragen ohne vorherige Anlage eines Postbus Shuttle-Kontos sind daher nicht möglich. Zur Anlage eines Postbus Shuttle-Kontos benötigen wir zumindest folgende Informationen über Sie:

  • Vor- oder Benutzername sowie optional Nachname
  • Email-Adresse
  • Zustimmung inkl. Zeitstempel zu den AGBs
  • Telefonnummer zum Erhalt eines Freischaltcode und sonstiger Benachrichtigungen (z.B. Ausfall der Fahrt)
  • Frei wählbares Passwort

Sie erhalten während dem Registrierungsprozess einen Freischaltcode per SMS an die von Ihnen angegebene Telefonnummer. Nach Eingabe des Freischaltcodes und Bestätigung desselben, ist Ihr Konto aktiviert. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse eine entsprechende Bestätigung sowie Kontaktdaten vom Postbus Shuttle. Wenn Sie die App künftig öffnen, sind Sie automatisch mit Ihrem Konto eingeloggt.

Sie haben die Möglichkeit, sich in der App von Ihrem Konto auszuloggen. Hierzu wählen Sie im Profil die Option „Ausloggen“.

Möchte Sie Ihr Konto/Ihre Registrierung löschen, so schreiben Sie bitte an postbus.shuttle@postbus.at. Ihre Registrierung wird aufgehoben und Ihre Zugangsdaten, Passwort, E-Mail-Adresse, und Telefonnummer werden deaktiviert.

Ende der Änderungen zur vorherigen Version

Informationen zur telefonischen Buchung

Um eine Fahrt mit dem Postbus Shuttle telefonisch zu buchen (wo verfügbar), nutzen Sie die auf unserer Website bereitgestellte(n) Telefonnummer(n) (https://www.postbus.at/de/unsere-leistungen/postbus-shuttle), um mit dem zuständigen Kundencenter verbunden zu werden. Sind Sie noch kein Kunde bei Postbus Shuttle, so müssen Sie beim Kundencenter Ihren Namen angeben, auf Wunsch auch Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse.

Für die Buchung müssen Sie dem Kundencenter die Start- und Zieladresse, sowie Uhrzeit und Datum Ihres Fahrtwunsches mitteilen. Das Kundencenter prüft mit diesen Daten, ob eine entsprechende Fahrt verfügbar ist und bucht diese gegebenenfalls für Sie.

Um eine bereits gebuchte Fahrt zu stornieren, müssen Sie das Kundencenter kontaktieren und diesem die Stornierung bekannt geben. Die Fahrt wird dann gelöscht.

Kontaktaufnahme bei der Änderung der Reisebedingungen erfolgt

Ergeben sich Änderungen bei einer Fahrt, wie z.B. Verspätungen, so werden Sie in der App automatisch darüber informiert. Wir planen bei telefonischen Buchungen eine SMS mit der entsprechenden Information an Ihre Mobilfunknummer zu senden, falls Sie diese bekanntgegebenen haben.

Feedback nach der Fahrt

Beginn der Änderungen zur vorherigen Version

Wir planen die Möglichkeit, dass Sie die Fahrt in der App freiwillig bewerten können. Dieses Feedback wird ohne Personenbezug abgespeichert. Möchten Sie uns ausführliches Feedback geben, so können Sie uns gerne eine E-Mail an postbus.shuttle@postbus.at schicken.

Ende der Änderungen zur vorherigen Version

Alles rund um das Shuttle Interface

Sie haben die Möglichkeit, die Fahrt über einen unserer Partner zu buchen. Partner sind z.B. Ärzte, Hotels, Gemeindeämter und weitere. Die Buchung über unsere Partner kann vor Ort oder telefonisch bei den Partnern erfolgen.

Folgende Daten werden in diesem Zusammenhang durch uns oder unseren Partner erhoben:

  • Vor- und Zuname oder Bezeichnung unseres Partners;
  • Angaben zum Betroffenen, die das Shuttle Interface in Anspruch nehmen;
  • Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail-Adresse, Faxnummer, Telefonnummer unseres Partners);
  • Angaben zum Reisenden (Name, Anzahl der Reisenden, Preis, Bezahlmethode Barzahlung, Telefonnummer optional, E-Mail-Adresse optional);
  • Informationen zur Reise (Startadresse, Zieladresse, Einstiegshaltepunkt, Ausstiegshaltepunkt, Reisedatum und -uhrzeit, Buchungsdatum).

Der Partner ist nicht berechtigt, die im Rahmen der Buchung für den Kunden eingegebene Daten für andere Zwecke zu verwenden.

Verwendung von Zahlungsinformationen

Unter Zahlungsinformationen verstehen wir jene Informationen, die wir zur Zahlungsabwicklung benötigen. Grundsätzlich speichern wir keine Zahlungsinformationen wie beispielsweise Nummern von Kredit- oder Bankomatkarten, Ablaufdatum, den Card Validation Code (CVC) oder Benutzeraccount- und Passwortdaten. Wir selbst speichern Zahlungsinformationen nur im eingeschränkten Umfang, nämlich

  • dann, wenn eine Stornierung nicht automatisch durch uns durchgeführt werden kann, sondern wir den Stornobetrag nachträglich überweisen müssen (in diesem Fall speichern wir den Namen des Antragstellers, IBAN, BIC, Name der Bank sowie die Anschrift (Postleitzahl, Ort, Land, Straße und Hausnummer);
  • bei einer konkreten Buchung speichern wir die Art des Zahlungsmittels oder den Kartentyp (VISA, MasterCard, etc.) und die letzten 4 Ziffern.

In allen sonstigen Fällen werden Zahlungsinformation (z.B. Ablaufdatum oder den Card Validation Code (CVC) durch einen geprüften und zertifizierten Zahlungsdienstanbieter (Terminal Service Provider und Payment Service Provider) verarbeitet und verwendet.

Zur Abwicklung des Zahlungsvorganges setzen wir geprüfte und PCI-zertifizierte Zahlungsdienstanbieter ein, welche die Zahlungsinformationen (z.B. CVC-Code oder Ablaufdatum) für die Buchungsabwicklung verarbeiten und verwenden. Die Datenverarbeitung erfolgt dabei nur zum Zwecke der Zahlungsabwicklung im Rahmen der Ticketbuchung. Diese Zahlungsdiensteanbieter werden generell eigenständig tätig und verarbeiten daher Ihre Daten kraft eigener datenschutzrechtlicher Verantwortung.

Für die eindeutige Autorisierung einer Zahlung fordert der Zahlungsdiensteanbieter zwingend unterschiedliche Informationen bei uns an, wie beispielsweise Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystemtyps, die von uns gespeichert und für die Zahlungsabwicklung an den Zahlungsmittelanbieter weitergeleitet werden.

Weitere Informationen in diesem Zusammenhang werden Ihnen auch vom Zahlungsdiensteanbieter selbst zur Verfügung gestellt, siehe beispielsweise https://www.wirecardbank.de/DSGVO oder https://www.wirecardbank.de/datenschutzbestimmungen/).

Zu Zwecken des Zahlungsrisikomanagements können im konkreten Anlassfall im Zuge der Kaufabwicklung zusätzliche personenbezogene Daten im unbedingt erforderlichen Ausmaß an den Zahlungsdienstanbieter übermittelt werden, der eine Risikoprüfung durchführt. Auch werden zahlungsrelevante Daten gegebenenfalls für anonymisierte Auswertungen herangezogen.

So schützen wir Ihre Daten

Unter Informationssicherheit verstehen wir:

  • Vertraulichkeit von Daten,
  • Datenintegrität und
  • Datenverfügbarkeit

Zur Gewährleistung der Informationssicherheit haben wir organisatorische Rahmenbedingungen und Schutzmaßnahmen etabliert, die dem Stand der Technik entsprechen.

Dazu zählen:

  • Lastverteilung,
  • Firewalls,
  • Verschlüsselung,
  • Sicherheitstests,
  • Systemüberprüfungen und
  • laufende Überwachung.

Unseren Mitarbeitern werden Zugriffsberechtigungen rollenspezifisch nur im unbedingt notwendigen Ausmaß eingeräumt. Die Nutzung dieser Zugriffsberechtigungen wird protokolliert.

Vertrieb der Postbus Shuttle-APP

Die APP wird über den Apple App Store und den Google Play Store (im Folgenden „Store“) vertrieben. Die Aufnahme, der Vertrieb und die Nutzung der APP unterliegt daher zusätzlich den gesonderten Bedingungen dieser beiden Stores, auf die wir keinen Einfluss haben und die in der alleinigen Verantwortung der Stores erstellt und in Geltung gesetzt werden.

Direktmarketing

Wir verwenden personenbezogene Daten, um Ihnen Informationen, Angebote und Empfehlungen, von uns oder von unseren Kooperationspartnern zukommen zu lassen. Dies jedoch nur dann, wenn Sie uns im Vorfeld Ihre Einwilligung dazu erteilen, dass wir Sie per E-Mail, Telefon, SMS oder sonstige Kanäle (zB Postbus Shuttle-Konto, postalisch) kontaktieren dürfen, um Sie zeitgerecht über interessante Angebote, neue Entwicklungen und Services zu informieren. Abhängig vom Inhalt der von Ihnen erteilten Einwilligung, erhalten Sie von uns Angebote und sonstige Informationen rund um das Postbus Shuttle (beispielsweise zu allgemeinen Services, Gewinnspiele und Kundenbefragungen und den ÖBB-Konzern, also auch anderer konzernverbundener Unternehmen (beispielsweise Informationen zu Reisangeboten der Rail Tours Touristik GmbH oder zu Car Sharing Angeboten der Rail Equipment GmbH oder die ÖBB-Personenverkehr AG) oder unserer sonstigen Kooperationspartner. Sie können jederzeit Ihre Einwilligung ohne Angabe von Gründen widerrufen. In diesem Fall werden wir Ihnen keine Angebote und Informationen per E-Mail oder SMS übersenden, im ÖBB Konto anzeigen oder Sie zu diesem Zweck telefonisch kontaktieren.

  • Sie können den Newsletter bei jeder Buchung abbestellen, indem Sie die Einwilligung auf Nein setzen.
  • Bei einem Newsletter klicken Sie bitte auf den Abmeldelink, dann werden wir Ihnen in weiterer Folge keine elektronische Post mehr zusenden. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Aktivierung eines Widerrufs in den Systemen abgeschlossen ist.

In allen sonstigen Fällen wenden Sie sich bitte an unser ÖBB Kundenservice, unter Verwendung folgender E–Mail-Adresse: datenschutz.postbus@pv.oebb.at

Markt- und Meinungsforschung, Kundenumfragen

Um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und an Kundenwünsche anzupassen, führen wir Befragungen mit unterschiedlichen Zielgruppen durch. Dabei beauftragen wir Marktforschungsunternehmen oder führen die Umfragen selbst durch. Die Auswahl der zu befragenden Personen kann entweder rein per Zufall oder aber auch nach sozialstatistischen oder nutzungsspezifischen Faktoren erfolgen. Der Kontakt zu den teilnehmenden Personen wird entweder über die Befragtenpools der Marktforschungsunternehmen hergestellt ‒ dies geschieht ohne unser Zutun in der alleinigen Verantwortung der Partnerunternehmen. Oder aber wir laden interessierte Personen generell ohne individuelle Adressierung zur Umfrageteilnahme ein.

Die Herstellung eines Personenbezuges ist bei allen Befragungen nicht intendiert. Alle Umfragen erfolgen völlig anonym. Dies auch dann, wenn wir Sie direkt als Kundin oder Kunde anschreiben bzw. Sie ihre Einwilligung zur Teilnahme an einer Befragung im Vorfeld erklärt haben.

Wir erhalten oder erstellen nur eine Gesamtauswertung der Daten, in der keine einzelnen Interviews oder Personen ausgewiesen sind.

Wenn wir unsere Kundinnen und Kunden direkt adressieren, dann wenden wir uns ausschließlich an jene Personen, die uns dazu ihr Einverständnis gegeben haben.

Sollten wir in bestimmten Fällen die Befragung in Kooperation mit einem Marktforschungsunternehmen durchführen, schließen wir mit diesem im Vorfeld einer Kundenbefragung eine gesonderte Vertraulichkeitsvereinbarung, die den sicheren Umgang mit Ihren Daten einzelfallspezifisch regelt. Insbesondere wird in dieser Vereinbarung sichergestellt, dass diese Ihre Daten nicht an andere Marktforschungsinstitute und sonstige Dritte für Befragungen für deren eigene Zwecke weitergeben.

Jedenfalls sind Sie nicht verpflichtet, an einer unserer Kundenbefragung teilzunehmen.

Analyse und Cookies

Cookies sind kleine Textdateien oder Codes, die Informationseinheiten enthalten. Diese Textdateien werden auf Ihrer Festplatte oder im Arbeitsspeicher Ihres Browsers gespeichert, wenn Sie eine unserer Webseiten besuchen. Dank Cookies können Inhalte unserer Webseiten leichter aufgebaut und jene Geräte erkannt werden, über die unsere Webseiten bereits vorher besucht wurden. Wir verwenden Cookies, um ein besseres Verständnis von der Funktionsweise von Anwendungen und Webseiten zu gewinnen und um die Benutzererfahrung bei der Nutzung unserer Webseiten online und mobil zu analysieren und zu optimieren.

Wir verwenden für unsere App keine Cookies, für unser Shuttle Interface wird ein betriebsnotwendiges Cookie verwendet. Dieses ist notwendig, damit das Shuttle Interface wie beabsichtigt genutzt werden kann und alle Funktionen zur Verfügung stehen. Ohne dieses Cookie können die angeforderten Services nicht bereitgestellt werden. Dieses Cookie erfasst keine Informationen über Sie und speichert keine Internetstandorte. Unbedingt erforderliche Cookies können über unsere Seite nicht deaktiviert werden. Sie können aber jederzeit über den von Ihnen verwendeten Browser deaktiviert werden. Über dieses betriebsnotwendige Cookie hinaus, werden keine weiteren Cookies eingesetzt.

Einsatz von Auftragsverarbeitern durch uns

Unter Auftragsverarbeitern im Sinne der DSGVO sind natürliche und juristische Personen zu verstehen, die von uns mit der Erbringung einer bestimmten Leistung beauftragt werden.

Beispielsweise setzen wir derzeit Dienstleister unter anderem für folgende Tätigkeiten ein:

  • zur Wartung unserer Datenbanken und unserer Applikationen,
  • zur Durchführung von Online Umfragen sowie
  • zur Prüfung der Qualität unserer Leistungen
  • Erbringung von Kundenserviceleistungen

Wir setzen Auftragsverarbeiter nur für rechtmäßig von uns vorgenommene Datenverarbeitungen ein. Wir überzeugen uns im Vorfeld immer davon, dass der einzelne Auftragsverarbeiter zur Dienstleistungserbringung geeignet ist, insbesondere dass er ausreichende Gewähr für eine rechtmäßige und sichere Datenverwendung bietet.

Auftragsverarbeiter erhalten von uns personenbezogene Daten nur im unbedingt erforderlichen Umfang. Unsere Auftragsverarbeiter haben sich vertraglich verpflichtet, Personendaten

  • ausschließlich zum Auftragszweck zu verwenden,
  • nach Wegfall des jeweiligen Auftragszwecks zu löschen,
  • nicht an Dritte weiterzugeben sowie
  • nicht zu eigenen Zwecken zu nutzen.

Vor Einsatz eines Auftragsverarbeiters schließen wir mit diesem eine schriftliche Vereinbarung, in der insbesondere dem Auftragsverarbeiter und seinen Mitarbeitern spezielle Verpflichtungen auferlegt und diese nochmals gesondert zur Vertraulichkeit verpflichtet werden. Wir erlegen dem Auftragsverarbeiter bestimmte Datensicherheitsmaßnahmen auf, um damit sicherzustellen, dass Kundendaten und Datenverarbeitungen ausreichend geschützt sind.

Hinweis zum Umfang und den Folgen einer nicht vollumfänglichen Datenbereitstellung

Wir haben Sie umfassend über die Zwecke unserer Datenverarbeitungen, Kategorien von Empfänger von Daten, die Rechtsgrundlagen und rechtlichen Rahmenbedingungen, die Speicherdauer sowie die Ihnen zustehenden Rechte und den Umfang der Datenverarbeitung informiert. Bei sämtlichen Datenverarbeitungen haben wir darauf Bedacht genommen, dass die Datenerhebung und der Datenumfang auf das unbedingt erforderliche Ausmaß beschränkt ist. Wenn wir Sie daher um eine Datenbekanntgabe ersuchen, ist diese notwendig, damit

  • Sie die Fahrt mit dem Postbus Shuttle online (über die APP), telefonisch oder über das Shuttle Interface buchen und durchführen können,
  • Sie uns nach der Fahrt ein Feedback geben können (geplantes Feature),
  • wir Sie im Falle eines Ausfalls oder allfälligen offenen Forderung kontaktieren können,
  • wir Sie - vorausgesetzt Sie haben im Vorfeld Ihrer Einwilligung erteilt - in unsere Direktwerbemaßnahmen einbeziehen oder Sie in einer Kundenbefragung einbinden können,
  • wir Ihre Beschwerde / Anfrage beantworten können oder
  • Sie Ihre Rechte als Fahrgast oder nach der DSGVO geltend machen können

Wenn Sie unserem Ersuchen um Datenbekanntgabe nicht oder nicht gänzlich entsprechen, ist nicht sichergestellt, dass wir Ihrem zuvor genannten Kaufwunsch oder sonstigen Anliegen entsprechen oder diesen(s) bearbeiten können.