Kinder im ÖBB Postbus

Nachhaltigkeit

Busfahren grüner machen.
Für uns. Unsere Kinder. Und Enkelkinder.

Die Klimakrise ist die Herausforderung der heutigen Generation. Die dramatische Erhitzung der Erde bedroht unsere Zukunft und die unserer Kinder. Gut, wenn jede:r von uns weiß, was zu tun ist. Und wie wir bereits heute für ein grüneres Morgen handeln können. 

Mit dem Postbus kann jede:r von uns schon heute das Klima schützen. 365 Tage im Jahr. Von früh bis spät. Die Postbuslinien sind die Lebensadern der öffentlichen Mobilität - in ganz Österreich, vor allem auf dem Land, in Gemeinden, wo der Postbus oft das einzige öffentliche Verkehrsmittel ist. Und auch überall dort, wo es keine Gleise gibt. 

Denn Busfahren ist neben Bahnfahren im Vergleich zum Fliegen und Autofahren unumstritten die umweltfreundlichste Form der Mobilität. Und damit der größte Hebel, um die CO₂ Emissionen im Verkehrssektor für morgen zu senken und die Klimaziele zu erreichen.

Busfahren ist praktizierter Klimaschutz

Mit einer der modernsten Busflotten des Landes, die Einführung batteriebetriebener Elektrobusse in den Regelbetrieb, der Einsatz Österreichs erster fünf Wasserstoffbusse im Überlandverkehr in der Region Villach-Land ab Dezember 2022 sowie laufenden Tests alternativer Antriebe, aber auch Schulungen unserer Lenker:innen und vielen weiteren Maßnahmen, setzt Postbus alles daran, den Busverkehr attraktiv und grüner zu machen. Denn Ziel ist es, möglichst viele Menschen zum Umstieg vom Auto auf den öffentlichen Verkehr zu begeistern. Denn Busfahren heißt Staus vermeiden und mehr Grünraum in Städten und Gemeinden schaffen. 

Laut den Zahlen des Österreichischen Umweltbundesamtes verursacht ein Pkw pro Personenkilometer rund 4 mal so viel CO₂ Emissionen, wie ein Linienbus mit einem EuroNorm 6 Motor. Das Klima liebt Busfahrer:innen. Und trotzdem, alles was Postbus macht, machen wir nicht für das Klima, sondern für die Menschen. für uns. Unsere Kinder. Und Enkelkinder.

Nachhaltige Antriebe bei Postbus

Sie wollen mehr über aktuelle Entwicklungen zu unseren Innovationen und zu den Fortschritten bei alternativen Antrieben erfahren?