Pionierprojekt E-Busse

Erste Bilanz nach einem Jahr E-Mobilität in Niederösterreich.

Seit Sommer 2022 sind elf E-Busse im südlichen Weinviertel im Einsatz. Seither haben die Busse 1,4 Millionen Kilometer zurückgelegt und dabei im Vergleich zu herkömmlichen Dieselbussen zirka 1.600 Tonnen CO2 eingespart. Das Projekt von VOR und Postbus ist das erste für einen Überlandverkehr in Niederösterreich und soll den Weg für noch viele weitere ähnliche Projekte in ganz Österreich ebnen.

Vorteile nicht nur fürs Klima

Die Vorteile von Elektrobussen sind zahlreich und beschränken sich nicht nur auf den großen Beitrag für den Klimaschutz. So ist der E-Antrieb nicht nur frei von Schadstoffen wie Feinstaub, Stickoxiden oder Schwefeldioxiden, er ist auch deutlich leiser. Das bedeutet neben einer klimaschonenden Fahrt auch eine geringere Lärmbelastung für Fahrgäste, Lenker:innen und Anrainer:innen von Busstrecken.