Ausbau der Kärntner Linien

Kärnten's Öffi-Erlebnis wird schneller

ÖBB Postbus schafft neue Schnellbusverbindungen in Kärnten.

Kärnten, ein beliebtes Urlaubsland, wird auch im Bereich des Öffentlichen Verkehrs noch attraktiver. In den nächsten Jahren werden ÖBB Postbus ihr bewährtes Service in Kärnten erweitern und gemeinsam mit den Kärntner Linien die Anbindung der Regionen an die großen Städte deutlich verbessern. Ab 14. September nehmen schrittweise neue, schnelle Busverbindungen Fahrt auf. Moderne Überland-Linienbusse werden nun in Zukunft die Regionen rund um Griffen und Völkermarkt mit Klagenfurt verbunden. Auch Feldkirchen rückt mit dem neuen Angebot direkt nach Klagenfurt. Von Ferlach übers Rosental geht es außerdem mit einer Direktverbindung nach Villach. Durch eine weitere Schnellbuslinie zwischen Kötschach-Mauthen und Hermagor wird dieses Angebot auch innerhalb der Regionen gefördert und dadurch das Mobilitätsangebot gestärkt. Durch dieses Zusatzangebot werden vor allem die Zentren bzw. Bezirksstädte, die noch nicht vom gut ausgebauten S-Bahn-Netz erfasst sind, durch die neuen Schnellbusse noch besser und schneller erreicht. Am 11. September wurden die neuen Schnellbusverbindungen im Rahmen einer Pressekonferenz in Klagenfurt präsentiert.

Pendler profitieren

Damit wird der öffentliche Verkehr für die Kärntnerinnen und Kärntner noch attraktiver, schneller, sicherer und damit noch bequemer. Denn das Busangebot entspricht der Qualität von S-Bahnen und wurde speziell an die Bedürfnisse der Pendler angepasst. Die Schnellbusse erfassen große Siedlungen und berücksichtigen darüber auch wichtige Dienstgeber im Raum Klagenfurt. Damit wird nicht nur ein rundum neues Öffi-Erlebnis geschaffen, sondern mit dem erweiterten nachhaltigen Mobilitätsangebot ein entscheidender Beitrag zum Klimaschutz geleistet.