Umweltfreundliches Bild einer grünen Erde

Postbus erhält klimaaktiv mobil-Preis

Das in den Postbussen eingebaute Fahrzeugdatensystem lässt Jahr für Jahr CO2-Einsparungen wachsen

Rund ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs in Österreich entfällt auf den Verkehr. Der Verkehrssektor ist einer der größten Klimasünder, der für fast 30 Prozent der gesamten CO2-Emissionen in der EU verantwortlich ist. Für die Erreichung der EU-Klimaziele und zur Reduktion der CO2-Emissionen, braucht es ein Umdenken im Mobilitätsverhalten. Als größtes Busunternehmen Österreichs sehen wir uns deshalb in der Verantwortung, uns für eine klimafreundliche und emissionsfreie Zukunft im öffentlichen Nahverkehr einzusetzen. Neben der Entwicklung alternativer Antriebstechnologien, wie Wasserstoff und E-Mobilität, arbeitet Postbus laufend an neuen Ideen, CO2-Emissionen im Fahrbetreib zu reduzieren. Mit dem Projekt Fahrzeugdatensystem, mit dem umweltbewusstes Fahren mit dem Bus unterstützt wird und bereits im Jahr 2013 gestartet wurde, sorgt Postbus dafür, dass die CO2 Ersparnisse Jahr für Jahr steigen. Denn jährlich werden neue Fahrzeuge mit dem System ausgestattet. Heute sind bereits 2.073 Postbusse damit unterwegs.

Klimaaktiv macht deutlich, wie klimafreundlich der Postbus unterwegs ist

Für den wesentlichen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen zeichnete das Bundesministerium Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie nun den Postbus für das Projekt Fahrzeugdatensystem mit dem klimaktiv mobil-Preis aus. klimaaktiv mobil zeigt, wie Mobilität durch die intelligente Nutzung der energiesparendsten, saubersten und klimaschonendsten Verkehrsmittel umweltfreundlich und ökonomisch gestaltet werden kann. Das macht deutlich, dass unsere Bemühungen zum Thema CO2-Reduktion und ökologischer Fußabdruck positiv wahrgenommen werden. Ein in den Bus eingebautes System, das nicht nur den Treibstoffverbrauch misst, sondern auch das Fahrverhalten der BuslenkerInnen analysiert, unterstützt damit klimaschonendes Fahren. Mit dem im Jahr 2019 in 216 Fahrzeugen eingebauten Fahrzeugdatensystem konnten 275 Tonnen CO2, 446 kg Stickstoffoxide (NOx) und ca. 11kg Partikel eingespart werden. Gemeinsam halten wir an unseren erfolgreichen Bemühungen fest, auch in den kommenden Jahren die Reduktion von Emissionen deutlich zu steigern. Damit leisten wir einen Beitrag, dass unser Planet auch für die künftigen Generationen lebenswert bleibt.