Fahrer im Shuttle am Ossiacher See

Mobilitätskonzept für den Ossiacher See

Neues, innovatives Öffi-Angebot für den Ossiacher See

Das Postbus Shuttle zeigt vor, wie durch neue Mobilitätsangebote im Bereich Mikro Öffentlicher Verkehr die einfache, individuelle sowie komfortable Mobilität auf Abruf für die lokale Bevölkerung, aber auch für Urlaubsgäste ermöglicht wird.

Wer im ländlichen Raum lebt, kennt das Problem: Ohne Auto oder gar Zweitauto wird Mobilität zur täglichen Herausforderung. Geschäfte, Bahnhöfe oder der Arbeitsplatz sowie Freizeitangebote sind meist nur schwer zu Fuß erreichbar. Ab jetzt geht es auch anders: Seit 21. Juni gibt es am Ossiacher See in den Gemeinden Bodensdorf, Steindorf und Ossiach ein neues Mobilitätsangebot im Bereich Mikro Öffentlicher Verkehr: Das Postbus Shuttle.

Heute ist es für uns selbstverständlich, Filme und Musik On Demand - also auf Abruf - zu bestellen. Genau diesen Ansatz verfolgt auch das Postbus Shuttle: Mobilität nur nach Bedarf, auf Abruf, ohne sich dabei an einen fixen Fahrplan richten zu müssen.

Ein Service für alle Gemeindebürger:innen und Urlaubsgäste

Mikro-ÖV Produkte, wie das Postbus Shuttle, stellen eine sinnvolle Alternative zum Privat-Pkw dar. Dabei werden bestehende Verkehrskonzepte intelligent in das neue Service eingebettet und andererseits wird der bestehende Öffentliche Verkehr durch das On-Demand-Angebot optimal ergänzt. Dadurch wird einfache, komfortable und autofreie Mobilität für die gesamte Bevölkerung sichergestellt, ohne dabei auf einen Privat-Pkw angewiesen zu sein. Denn das intelligente System überbrückt die erste und letzte Meile zwischen dem Wohnsitz und dem öffentlichen Verkehrsnetz und macht die Bahnhöfe in Steindorf und Bodensdorf noch besser erreichbar. Aber auch nicht mobile Personen oder Feriengäste, die bewusst am wunderschönen Ossiacher See ohne Auto Urlaub machen wollen, haben so die Möglichkeit, individuell - ganz so wie sie es möchten - mobil zu sein.

So sieht moderne Mobilität von heute aus

Hinter dem Postbus Shuttle steckt ein durchdachtes Haltepunktesystem mit intelligenter Software mit Bündelungsalgorithmus. Dieses System ermöglicht unter anderem die Fahrtenbündelung - also, dass sich Fahrgäste im Fall des Falles ein Stück des Weges teilen. In dem Kleinbus haben insgesamt acht Fahrgäste Platz. Leerkilometer und Einzelfahrten werden vermieden und die Umwelt zusätzlich geschont. Die Haltepunkte sind in maximal fünf Minuten fußläufig zu erreichen. Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Friseurbetriebe, Ärzte und Gesundheitseinrichtungen sowie Gastronomiebetriebe und beliebte Tourismusattraktionen wie z.B. das Stift Ossiach sind in das Haltepunktekonzept genauso miteingebunden, wie Bus- und Bahnhöfe. Gebucht wird das Postbus Shuttle direkt über die Postbus Shuttle-App, bei Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben sowie telefonisch über das Kundenbüro in Klagenfurt.

Detailinformationen zum Projekt am Ossiacher See.

Mehr dazu...